Bleche biegen

Das Abkanten ist eine der wichtigsten Methoden der Blechbearbeitung bzw. Blechumformung. Abkanten kann auch als Kanten, Biegen oder Falten bezeichnet werden.

Blechbiegeteil kalkulieren

Bleche biegen

Das Abkanten ist eine der wichtigsten Methoden der Blechbearbeitung bzw. Blechumformung. Abkanten kann auch als Kanten, Biegen oder Falten bezeichnet werden.

Blechbiegeteil kalkulieren

Beim Blechkanten, -biegen oder -falten handelt es sich um eine Bearbeitungsmethode, die Metallbleche mit einem Winkel versieht. Da der Begriff eine Gruppe von Umformverfahren beschreibt, gibt es unterschiedliche Funktionsweisen.

Bei allen Verfahren wird das Werkstück durch Ausübung von Druck um eine oder mehrere geradlinige Kanten eines Werkzeugs gebogen. Die hierfür eingesetzten Werkzeugmaschinen sind eine Abkantpresse, Abkantbank oder Abkantmaschine. Diese Maschinen verfügen über ein Oberwerkzeug und ein Unterwerkzeug. Das Oberwerkzeug (auch als Stempel bekannt) wird in die sogenannte Matrize gedrückt. Das zu bearbeitende Blech wird zwischen beide Werkzeuge gelegt. Durch das Absenken des Oberwerkzeugs wird das Blech dann mit großem Druck in die gewünschte Form und in den gewünschten Winkel gebogen bzw. abgekantet.

Beim von uns eingesetzten CNC-gesteuerten Abkanten bzw. Biegen von Blech können auch sehr komplexe Werkstücke mit höchster Passgenauigkeit umgeformt werden. Durch unsere modernen CNC-Maschinen mit computergesteuerten Anschlägen werden Metallbleche bei uns schnell und einfach im Gesenk- oder Schwenkbiegeverfahren gekantet.
 

Was versteht man unter Gesenkbiegen?

Bei Abkantverfahren, bei denen ein Gesenk zum Einsatz kommt, befinden sich die Biegekanten im Allgemeinen am bewegten Stempel der Werkzeugmaschine. Beim Abkanten komplexerer, beispielsweise Sigma-förmiger Profile in einem Arbeitsgang, können zusätzliche Biegekanten auch am Gesenk erforderlich sein.

Jede einfache Biegeumformung mit Gesenk beginnt als Freies Biegen, das analog zum entsprechenden Biegeversuch auch als Dreipunktbiegen bezeichnet wird. Das Werkstück liegt an den zwei Oberkanten des Gesenks auf und wird von einem V-förmigen Stempel hineingedrückt, ohne dass der entstehende Scheitel des Werkstücks Kontakt mit dieser Matrize hat.

Stoppt der Umformprozess, bevor der Stempel den Gesenkboden erreicht, liegt somit ein Freies Biegen vor. Andernfalls beginnt beim Gesenkbiegen die Phase des Nachdrückens, bei dem das Werkstück genau die Passform von Stempel und Matrize einnimmt. Das reduziert die Rückfederung nach der Rücknahme des Anpressdrucks und ermöglicht dadurch eine Fertigung mit höherer Präzision. Für die Fertigung unterschiedlicher Winkel und Biegeformen ist jeweils ein passender Werkzeugsatz aus Stempel und Matrize notwendig.

Was versteht man unter Schwenkbiegen?

Beim Schwenkbiegen führt eine Schwenkwange eine Drehbewegung um die Biegekante aus. Das Werkzeug führt somit die gleiche Bewegung aus wie der sich biegende Schenkel des entstehenden Blechprofils. Bei komplexen Teilegeometrien ist das Schwenkbiegen im Vergleich zum Gesenkbiegen vorteilhafter, da es zwei- bis dreimal schneller ist. Außerdem entlastet es den Bediener, da je nach Maschine die Teile nur eingelegt und entnommen bzw. gedreht werden müssen.

Kann ich meine Teile auch nur abkanten oder biegen lassen?

Abkanten oder Biegen als Einzelleistung oder Lohnfertigung bieten wir aktuell nicht über das Portal an. Wenn Sie Ihr Blechmaterial von Laserteile4you per Laserschnitt zuschneiden lassen, können Sie das Material im selben Online-Auftrag direkt abkanten lassen. Das spart Zeit, Geld, umständlichen Logistikaufwand und schont zudem unsere Umweltbelastung.
 

Bis zu welcher Stärke kann man abkanten/biegen?

Stahl, Edelstahl und Aluminium sind bis einschließlich 12 mm Materialdicke kantbar. Kupfer kanten wir bis 3 mm und Messing bis maximal 4 mm Blechdicke. Bitte verwenden Sie die Kontaktanfrage, sollten Sie weitere Materialien, Dicken oder Bearbeitungsschritte benötigen. Wir erstellen Ihnen gerne ein individuelles Angebot.
 

Welcher Kant- oder Biegeradius ist möglich?

Unser System analysiert Ihre hochgeladene Datei und ermittelt abhängig von Material und Blechdicke die optimalen Werkzeugpaarungen. Die Radien können fertigungsbedingt von der Vorgabe abweichen. Sofern wir Ihnen im Anfrageformular andere Radien vorschlagen, erhalten Sie hierzu eine Meldung mit dem sich ergebenden Wert.
 

Was ist ein Kantabdruck?

Bei der Fertigung von Biegeteilen kommt es gelegentlich zu Kantabdrücken an der Oberfläche und beim Kanten können kleine Kratzer sowie Rillen und Vertiefungen durch Stempel und Matrize entstehen. Das ist materialabhängig und kein Reklamationsgrund. Wir empfehlen Ihnen daher, Sichtteile oder empfindlichen Oberflächenteile über das Kontaktformular anzufragen.

Was muss beim Abkanten oder Biegen von Metallteilen beachtet werden?

Damit Ihre Biegeteile überhaupt produziert werden können gibt es werkzeugbedingte Grenzmaße, die bei der Konstruktion unbedingt bedacht werden müssen. 

1. Minimale Länge des Biegeschenkels

Ist z. B. der Biegeschenkel zu kurz für das benötigte Unterwerkzeug, kann die gewünschte Biegung nicht erzeugt werden.
 

2. Maximale Länge des Biegeschenkels

Sind die Biegeschenkel zu lang oder das konstruierte U-Profil zu schmal, kann es zur Kollision mit dem Oberwerkzeug (Stempel) oder dem Pressbalken darüber kommen.
 

3. Bohrungen und Aussparungen

Befinden sich Bohrungen oder Aussparungen zu nah an einer Biegekante, können sich diese beim Biegen verziehen. Bitte beachten Sie den Mindestabstand. Wir empfehlen folgenden Mindestabstand a = r + 2 × s (r = Innenradius, r sollte mindestens Materialstärke (s) betragen)

4. Entlastungsschnitte

Kann der Mindestlochabstand konstruktionsbedingt nicht eingehalten werden, können Entlastungsschnitte gesetzt werden. Diese verhindern, dass sich Bohrungen oder Aussparungen nahe der Biegezone verziehen.
 

5. Biegefreistich

Da auch Laserschnitte eine minimale Breite besitzen ist es erforderlich, dass diese korrekt in Ihrer CAD-Datei dargestellt sind. Stellen Sie sicher, dass die Laserlinien als Biegefreistich ausgeführt werden. Hierfür können Sie in Ihrer Zeichnung eine kleine Aussparung vorsehen. Ohne etwas Abstand zwischen den Biegezonen kann das Material entlang des Schnitts weiter einreißen. Mit etwas Abstand zwischen den Biegezonen entsteht keine Kerbwirkung, und Ihr Teil kann korrekt gebogen werden. Wir empfehlen eine Schlitzbreite von mindestens 1mm mit verrundeten Ecke

Detaillierte Werte und weitere nützliche Informationen zu konstruktionsbedingten Vorgaben finden Sie in der Hilfe unter „Fertigung".

Laserschneiden und Abkanten in einem Arbeitsgang

Das Fertigungsverfahren Abkanten bieten wir bei Laserteile4you nicht als einzelnen Bearbeitungsschritt an. Diese Leistung wählen Sie optional als Nachbearbeitung an das Laserschneiden aus. Laden Sie hierzu einfach Ihre Zeichnung als STEP-Datei hoch und wählen bei der Kalkulation die einzelnen Bearbeitungsparameter in der leicht verständlichen Anfrage aus, fertig.

Um die Biegeteile exakt an Ihre Wünsche anzupassen, können Sie zusätzlich eine Reihe von weiteren Verfahren in der Konfiguration auswählen. So lassen Sie etwa Ihre Teile entgraten oder Seriennummern auflasern. Mit wenigen Klicks kalkulieren wir dann Ihr Blechteil inkl. Versandoptionen.
Je nach erwünschter Oberflächengüte können Sie selbstverständlich zusätzliche Bearbeitungsschritte auswählen, wie z.B. Schleifen, Polieren, Trowalieren etc.
Hier finden Sie eine Übersicht über die von uns angebotenen Bearbeitungsschritte.

Schnelle Lieferung auch bei komplexen Blechbiegeteilen

Ihre Effizienz zeigen unsere Abkantpressen vor allem bei komplexeren Biegearbeiten und kleineren Stückzahlen. Alle gängigen Winkel können gebogen werden.

Durch Speicherung Ihrer Aufträge in Ihrem individuellen Account können Sie diese jederzeit in der Dateiverwaltung für Folgeaufträgen wieder aufrufen. Das sorgt für identische Winkel/Biegungen und eine Fertigung wie beim Erstauftrag. Profitieren Sie zudem durch Ihre Registrierung beim Online-Portal Laserteile4you von zahlreichen weiteren Vorteilen. Durch Ihre Anmeldung beim Newsletter verpassen Sie zudem keine der Aktionen und erhalten hilfreiche Informationen rund um eine effiziente und zeitgemäße Blechbearbeitung.

Hochmoderner Maschinenpark

Unser Maschinenpark gehört zu einem der modernsten und umfangreichsten am Markt. Nutzen Sie die Leistungsstärke und Flexibilität von Laserteile4you und ergänzen Ihre eigene Produktion genau dann, wenn Sie es brauchen. So bleiben Sie flexibel und können sich nicht nur beim Abkanten jederzeit auf bestes Know-how und top Qualität verlassen.

Auch Prototypen und Einzelteilfertigung anhand Ihrer CAD-Dateien oder technischen Zeichnungen können wir wirtschaftlich und schnell realisieren.

Selbstverständlich sind wir auch gerne Ihr Entwicklungs- und Produktionspartner wenn Sie Teile neu entwickeln und sich auf die Unterstützung erfahrener Konstrukteure und Ingenieure verlassen wollen, bspw. im Prototypenbau oder bei Kleinserien. Unser Team aus erfahrenen Spezialisten freut sich auf Sie und Ihre Projekte. Am besten Sie nutzen hierfür unser Kontaktformular.

Additive Manufacturing (3D-Druck mit Metall) ist eines der interessantesten Fertigungsverfahren unserer Zeit und gehört zu unserem Leistungsangebot. Werfen Sie doch einen ersten Blick auf die faszinierenden Möglichkeiten, die sich durch diese neue Technologie ergeben.

Die Nutzung unserer Seite mit dem Internet Explorer wird nicht mehr unterstützt

Bitte nutzen Sie einen modernen Browser.