Brennschneiden

Unser Brennschneidverfahren ist spezialisiert auf das schnelle und unkomplizierte Anfertigen von Brennzuschnitten insbesondere für dickere Bleche. Zur Bestellung Ihres Metallzuschnitts laden Sie lediglich eine DXF-/STEP-Datei hoch. Wir fertigen daraus die von Ihnen gewünschte Kontur.

Das autogene Brennschneiden ist eines der ältesten, aber doch wichtigsten Schneidverfahren in der metallverarbeitenden Industrie. In allen Branchen, in denen niedrig legierte Stähle mit einer Materialstärke ab 5 mm präzise und schnell geschnitten werden müssen, erweist sich die Autogentechnik als optimal geeignet und besonders wirtschaftlich. Vor allem im Bereich größerer Materialstärken – ab 50 mm – gibt es bisher keine wirtschaftlichen Alternativen. Bei Materialstärken ab 160 mm ist die Brennschneidtechnik das einzig mögliche Trennverfahren im thermischen Schneidvergleich.

Auch Ihre Prototypen sowie kleine Stückzahlen können Sie online bei uns bestellen. Dank modernster, CNC-gesteuerter Autogen-Brennschneidanlagen garantieren wir einen sauberen und äußerst exakten Zuschnitt.

Wir schneiden

  • Stahl von 22 mm bis 240 mm Dicke
  • Format max. 2.980 x 1.480 mm
  • Stückgewicht bis max. 5 t
  • Schneid-Toleranzen nach DIN EN ISO 9013:2017-05 

Aktuell bieten wir bei Laserteile4you folgende Materialien und Stärken an:

Material Werkstoff Norm Stärke
Grobblech S235JR EN10025-2/EN 10029 von 22 mm bis 200 mm
Baustahl S355 J2+N EN10025-2/EN 10029 von 22 mm bis 240 mm
Einsatzstahl 16MnCr5 EN10084-2 von 22 mm bis 200 mm
Vergütungsstahl C45 EN 10083-2 von 22 mm bis 200 mm
Vergütungsstahl 42CrMo4 EN 10083-2 von 22 mm bis 200 mm

 

Wählen Sie aus weiteren Bearbeitungsmöglichkeiten

In Verbindung mit dem Brennschneiden bieten wir Ihnen zusätzliche Bearbeitungsmöglichkeiten an, welche die Qualität Ihres Bauteils deutlich verbessern.
Diese Fertigungsschritte können in der Online-Anfrage aktuell unter dem Verfahren Brennschneiden ausgewählt und nicht mit anderen Verfahren kombiniert werden:

1. Glühen

Beim Schneidvorgang kann es durch ungleichmäßige Temperatureinwirkungen zu inneren Spannungen im Bauteil kommen, was insbesondere bei der Weiterverarbeitung zu größerem Aufwand führen kann. Durch den zusätzlichen Vorgang „Glühen“ werden Spannungen wieder abgebaut, ohne dabei die Festigkeit zu verändern. Wir empfehlen diese Option vor allem, wenn Sie eine mechanische Bearbeitung der Werkstücke planen.

Vorteile des Glühens:

  • Bessere Zerspanbarkeit
  • Verzugsarme, präzise Weiterverarbeitung
  • Reduzierte Aufhärtung der beim Schneiden entstehenden Brennkante 
  • Reduzierte Bruch- und Rissanfälligkeit

2. Sandstrahlen

Nach dem Brennschneiden ist Sandstrahlen ein übliches Verfahren, um die Oberfläche der Teile von Zunder zu befreien. Zudem dient es als Vorbereitung für nachgelagerte Verfahren wie Schweißen oder Lackieren.

 

Auch nach dem Glühen empfehlen wir Sandstrahlen, um die durch den Glühprozess verzunderte Oberfläche zu reinigen. In Ihrer Anfrage ist Sandstrahlen daher bereits vorausgewählt. Sie haben jedoch die Möglichkeit diese Leistung abzuwählen, sofern eine raue Oberfläche keine negativen Auswirkungen bei der weiteren Verwendung Ihrer Metallteile hat.

Haben Sie weitere Fragen und Wünsche?

Dann kontaktieren Sie am besten unser kompetentes Service-Team aus Technikern und Ingenieuren.
Die Kollegen beantworten gerne Ihre Fragen rund um unsere Fertigungsverfahren und Materialien.
Bitte verwenden Sie hierzu unser Kontaktformular.

Das könnte Sie auch interessieren

Wir bieten unseren Kunden zahlreiche zusätzliche Bearbeitungsmöglichkeiten. Dies betrifft sowohl die Auswahl geeigneter Materialien als auch zahlreiche Fertigungsoptionen zur Oberflächenbehandlung oder -veredelung.

Die Nutzung unserer Seite mit dem Internet Explorer wird nicht mehr unterstützt

Bitte nutzen Sie einen modernen Browser.